Badbemusterung

Die Badbemusterung liegt nun zwar schon ein paar Monate zurück, wir wollen euch unsere Erfahrungen hier aber nicht vorenthalten.
Der Ablauf ist grob wie folgt: ihr geht zu einem (oder 2) Sanitärgroßändlern und lasst euch beraten / sucht euch was alternatives aus. Der Großhandel schickt dann sein Angebot weiter an die Firma die bei euch die Sanitärinstallation macht. Das ist bei uns die Fa. Keil. Von dort erhaltet ihr dann ein Angebot mit den Alternativpositionen.
Bei Bonum hat man die Wahl zwischen folgenden Sanitärgroßhändlern zur Bemusterung:

  • Richter + Frenzel
  • Sanitär Heinze
  • Gienger & Funk
  • G. Hofmann

Wir haben uns alle Ausstellungen im Schnelldurchlauf angeschaut und uns dann für die Bemusterung bei Richter + Frenzel und Sanitär Heinze entschieden. Hier ein paar Tipps, sofern ihr auch plant mehr als einen Sanitärgroßhandel aufzusuchen:

  • Schreibt selbst mit was ihr euch für Alternativen ausgesucht habt, ggf. auch sofern es sich um keine Eigenmarke des Großhändlers handelt die genaue Marken- / Typbezeichnung.
  • Notiert von Badewannen / Duschen abseits des Standards die Maße und auch das Material (Acryl oder Stahl) nur so bekommt ihr am Ende auch 2 Preis die vergleichbar sind.

Wichtig: Die Großhändler sind gut besucht und ihr müsst vorher telefonisch einen Termin vereinbaren, versucht den Termin nach Möglichkeit nicht auf einen Samstag zu legen. Für die Bemusterung müsst ihr je nachdem wie viele Bäder ihr habt schon 2-3 Stunden einplanen.

Wir sind bei Richter und Frenzel gestartet und es ist echt Wahnsinn wie viele Auswahl es gibt. Ob Armaturen, Waschbecken, Duschen,… Deshalb am besten selbst mitschreiben oder den Aufschrieb vom Verkäufer kopieren lassen für alles abseits vom Bonum Standard. In der Ausstellung zeigt der Berater zunächst alles was im Bonum Standard enthalten ist. Also WC, Waschbecken, Armaturen, Dusche oder Duschrinne,… Anschließend kann man sich dann wenn man z.B. eine andere Badewanne möchte diese auswählen und optional anbieten lassen.

Sanitär Heinze: hier lief der Termin ähnlich ab, uns wurde der Bonum Standard gezeigt und anschließend suchten wir uns noch die Sachen aus, die uns alternativ angeboten werden sollen.

Fazit Bonum Sanitär Standard:
Leider haben wir hier doch mehr abseits des Standards ausgesucht als gedacht. Geblieben sind eigentlich nur die Armaturen und die Handtuchheizkörper. Die WCs im Standard sind nicht spülrandlos und die Waschbecken nicht unterbaufähig. Eine bodengleiche Dusche mit Edelstahl Ablauf hatten wir bereits in unseren Hausfestpreis einkalkulieren lassen. Das wäre sonst auch aufpreispflichtig gewesen.

Nach knapp 2 Wochen haben wir dann von der Firma Keil die unsere Sanitärinstallation machen wird ein entsprechendes Angebot mit den Alternativpositionen bekommen.

Änderungen:

  • im Gäste WC haben wir uns für ein spülrandloses WC entschieden. Ebenso haben wir ein anderes Waschbecken genommen welches unterbaufähig ist. Beides mit moderatem Aufpreis.
  • Auf jeden Fall wollten wir eine größere Badewanne und haben uns für eine 1,8 x 0,8m Duo Acryl-Badewanne entschieden. Der Aufpreis ging unseres Erachtens ebenfalls in Ordnung.
  • Im Hauptbad hatten wir uns einen Waschtisch anbieten lassen dieser war uns aber mit über 1.000 Euro Aufpreis zu teuer. Statt dessen haben wir uns entschieden einen Aufsatz-Waschtisch als DIY Projekt zu realisieren.
  • Ebenfalls zu teuer war uns die angebotene Rain-Shower Dusche. Diese bekommt man in Online Shops etwa zum halben Preis. Deshalb haben wir die Duschbrause im Hauptbad raus genommen und kümmern uns auch da selbst drum.

Tipps:
Wenn ihr mit dem Gedanken spielt einen Waschtisch mit Unterschrank zu nehmen dann sucht euch schon Mal Online 1- 2 Modelle (von bekannten Marken) aus und lasst euch diese vom Sanitärgroßhandel anbieten. Am besten Waschbecken und passenden Waschtisch separat. Nun könnt ihr euch überlegen, ob es den Waschtisch online nicht günstiger gibt und ihr ihn selbst organisiert. Wenn ihr nicht wirklich viel Kleingeld übrig habt: dann braucht ihr euch über Unterputzarmaturen keine Gedanken zu machen …

Fazit Sanitärgroßhandel:
beide Berater waren freundlich und haben sich Zeit genommen, aber leider hat keiner eine Badplanung vorgenommen obwohl wir beide Berater auf eine Grundrissänderung angesprochen haben.

Und hier ein paar Bilder was im Bonum Standard enthalten ist (Stand 2018)

Duravit D-Code Wand WC
Duravit D-Code Waschtisch

Ein Gedanke zu „Badbemusterung“

  1. Pingback: Handwerkertermin Heizung- und Sanitär – Wir bauen unser Haus

Schreibe einen Kommentar